Aktion Tirol testet

Liebe Harterinnen, liebe Harter!

Tirol testet und wir testen in Hart im Zillertal mit. Die flächendeckenden Antigen-Testungen sind die Chance, asymptomatisch infizierte Menschen zu erkennen und damit die Infektionszahlen in den Griff zu bekommen. Daher findet für GemeindebürgerInnen mit Wohnsitz in Hart im Zillertal, ab dem vollendeten 6.Lebensjahr, eine freiwillige und kostenlose Testung statt.

KEINE Teilnahme ist für Personen vorgesehen, welche sich aktuell krank fühlen und jene, die innerhalb der letzten 3 Monate positiv auf COVID-19 getestet wurden.

 

Zeit und Ort der Testung:

Im Gemeindeamt Hart im Zillertal finden die Testungen von Freitag 04. Dezember bis Sonntag 06. Dezember jeweils von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt.

 

Was ist mitzubringen:

 Mund-Nasen-Schutzmaske

  • Gültiger Lichtbildausweis
  • Die seitens des Landes Tirol direkt zugesandten Erhebungsbögen inkl. der Datenschutzerklärungen sind vollständig ausgefüllt und unterfertigt zur Testung mitzubringen und dort abzugeben. Bitte folgende Einteilung beachten:
UhrzeitFreitag 4. DezemberSamstag 5. DezemberSonntag 6. Dezember
07:00 – 08:00BergstraßeKohlstattweg

Kreuzgasse

Schmiedgasse

Seitenweg

Wiesenweg

08:00 – 09:00HornstraßeMitterweg

Mühlgasse

Rosenstraße
09:00 – 10:00LindenwegWaldstraße

Sportplatzstraße

Rosenstraße
10:00 – 11:00SonnbichlwegTalstraßeHarterstraße
11:00 – 12:00SterngasseTalstraßeHarterstraße
12:00 – 13:00WasserfallstraßeGießenweg

Asten

Kapellstraße

Helfensteinstraße
13:00 – 14:00ZillerstraßeGießenweg

Feldweg

Helfensteinstraße
14:00 – 15:00EichenwegBachstraßeHambergstraße
15:00 – 16:00EichenwegPanoramastraßeHambergstraße
16:00 – 17:00Keilgasse

Kirchplatz

PanoramastraßeKapellstraße

           

Wer zur zugewiesenen Zeit verhindert ist, kann ausnahmsweise auch früher/später bzw. am jeweils anderen Tag zur Testung kommen.

 Weitere wichtige Informationen:

 

  • Für den gesamten Bereich vor und im Gemeindeamt gilt die Tragepflicht einer Mund-Nasen-Schutzmaske sowie der Schutzabstand von zumindest 1 Meter zu Personen, die nicht zum gemeinsamen Haushalt gehören.
  • Es empfiehlt sich das Tragen ausreichend warmer Kleidung, da mit Wartezeiten im Freien zu rechnen ist, allerdings werden die Wartezeiten so kurz wie möglich gehalten.
  • Den Anordnungen des Personals vor Ort ist Folge zu leisten!
  • Es sind alle Vorgaben der Gesundheitsbehörde hinsichtlich des Vorgehens nach Bekanntwerden des Testergebnisses einzuhalten. Wir verlassen uns dabei auf die Vernunft aller TeilnehmerInnen.

Vielen Dank im Voraus für eure Teilnahme.  Bitte nehmt diese Gelegenheit wahr und lasst euch testen!

Der Bürgermeister

 Johann Flörl

ACHTUNG STRASSENSPERRE!

Aufgrund von Holzbringungsarbeiten ist die Talstraße im Bereich Bogstecken von 01.12.2020 – 12.12.2020 gesperrt.

Zufahrt bis Bogstecken möglich. Danke für euer Verständnis.

Der Bürgermeister Johann Flörl

Aufruf zur COVID Bekämpfung (UPDATE 16. Nov. 2020)

Liebe HarterInnen!

Die Infektionszahlen im Bezirk Schwaz sind in den letzten Tagen weiter stark angestiegen. Nun gibt es per 17. November 2020 eine neue Verordnung, Teil eines „zweiten, harten Lockdowns“ – Die wichtigsten Punkte haben wir hier in dieser Grafik für euch zusammengefasst (Quelle: Sozialministerium)

Ich appelliere EINDRINGLICH an alle HarterInnen, die Maßnahmen einzuhalten!

 

Nur gemeinsam können wir es schaffen, die steigenden Covid-Zahlen wieder zu verringern!

Ich danke euch, für eure Disziplin, euer Verantwortungsbewusstsein und euer Durchhaltevermögen.

 

Bgm. Johann Flörl

COVID 19 -Update

Liebe Gemeindebürger/innen!

Aufgrund der aktuellen Situation, bitten wir euch nur in dringenden Fällen persönlich im Gemeindeamt zu erscheinen. Wenn möglich sollten die meisten Angelegenheit per Telefon unter 05288/62331 oder per Email: office@gemeinde-hart.com erledigt werden. Wir bitte um Verständnis!

Feuerlöscherüberprüfung

Der Termin für die geplante Feuerlöscherüberprüfung in der Gemeinde Hart wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die Freiwillige Feuerwehr Hart wird zeitgerecht über den neuen Termin informieren.

Wir bitten um Verständnis!

Wohnen in Tirol: zukuntsweisend und klimafit Ökologisch bauen leicht wie nie!

Wohnen in Tirol: zukuntsweisend und klimafit Ökologisch bauen leicht wie nie!

Wie kann umweltfreundliches, leistbares Wohnen in Tirol gelingen? Das Land Tirol hat dazu ein umfassendes Maßnahmenpaket geschnürt: gefördert werden beispielsweise ökologische Baustoffe, aber auch Dachbegrünung bis hin zu Fenstertausch und Abstellplätze für Fahrräder. Neben der attraktiven „ Raus aus Öl“ Förderung für den Tausch einer Öl- oder Gasheizung, bietet das Land Tirol weitere 1.000 Euro im Form eines Gewinnspiels.

Raus aus Öl und Gas – mitmachen und bis zu 1.000 Euro gewinnen

Aus allen Einreichungen wird per Losverfahren jeweils ein Haushalt für eine getauschte Öl- oder Gasheizung mit Umstieg auf ein erneuerbares Heizsystem prämiert. Auch die älteste und jüngste getauschte Ölheizung werden jeweils mit 1.000 Euro Umstiegsprämie belohnt. (Ausgewählt wird auf Basis des eingereichten Nachweises wie Typenschild, Rechnung o.Ä.) Das Einreichformular und weitere Informationen zum Wettbewerb gibt’s unter www.energie-tirol.at/gewinnspiel.

Die neue ökologische Wohnbauförderung

Tirol auf dem Weg zur Energieunabhängigkeit voran zu bringen und gleichzeitig die Leistbarkeit des Wohnens zu gewährleisten – das sind die großen Herausforderungen der Wohnbaupolitik. Mit 1. September 2020 wurde die Wohnbauförderung deshalb noch stärker ökologisch ausgerichtet. Wer ökologisch baut, erhält mehr und höhere Förderungen. Beispielsweise werden Photovoltaik-Anlagen, eine effiziente Warmwasserbereitung (Boiler zumindest der Klasse B) und Dachbegrünungen gefördert. Außerdem kommen ökologische Baustoffe in den Genuss einer höheren Förderung. Besonders die Nachverdichtung ohne weiteren Grundverbrauch, z.B. Aufstockungen bestehender Häuser, wird stärker gefördert. Damit wird der Zielsetzung entsprochen, Grund und Boden sparsam und zweckmäßig zu nutzen. Im Bereich der umweltfreundlichen Mobilität werden Maßnahmen wie die Errichtung von Fahrradabstellanlagen und Maßnahmen der vorbereitenden Infrastruktur für Elektromobilität, wie z.B. die Leerverrohrung gefördert.

Fragen zu einem konkreten Bauvorhaben?

Die Expertinnen und Experten der Abteilung Wohnbauförderung des Landes Tirol Tel.: +43 512 508 2732 E-Mail: wohnbaufoerderung@tirol.gv.at sowie Energie Tirol 0512-589913, E-Mail: office@energie-tirol.at stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Energie Tirol – aus Überzeugung für Sie da Bei kurzen Fragen rufen Sie uns einfach an . In unseren tirolweiten Beratungsstellen beraten wir Sie ausführlich. Und bei komplexen Anliegen beraten wir Sie gerne direkt vor Ort bei Ihnen Zuhause. Egal welche Beratungsform für Sie die beste ist, kontaktieren Sie uns unter Tirol 0512-589913, E-Mail: office@energie-tirol.at

 

 

Fotorecht: Energie Tirol

RÜCKFRAGEN BEI:

Energie Tirol 0512-589913, E-Mail: office@energie-tirol.at

Information Allerheiligen

Liebe Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

Allerheiligen und Allerseelen stehen vor der Tür, und die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie betreffen auch diese Feiertage. Erfahrungsgemäß sind die Friedhöfe bei der offiziellen Gräbersegnung sehr gut besucht.

Die gesetzliche Regelung hierzu lautet:

„Bei Religionsausübung im Freien ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Mindestabstand von einem Meter einzuhalten.“ (§10 (12) COVID-19-Maßnahmenverordnung)

Um uns gegenseitig zu schützen, bittet auch die Österreichische Bischofskonferenz um „Eigenverantwortung und Rücksichtnahme“.

Das heißt konkret: Bitte verteilen Sie die Besuche an den Gräbern über den Tag, und überlegen Sie im Vorhinein, wer von Ihrer Familie an der offiziellen Gräbersegnung teilnimmt und wer den Friedhof zu einem anderen Zeitpunkt besucht.

So schützen Sie Ihre Mitmenschen!

Wir wünschen Ihnen trotz allem ein gutes Gedenken an Ihre lieben Verstorbenen und

BLEIBEN SIE GESUND!

 

Mietwohnung

Im Mitterweg 6, 6265 Hart im Zillertal wird eine rund 60m² Wohnung, um 360€ plus Betriebskosten pro Monat, vermietet.
Bei näheren Infos bitte  Aigner Leonhard 0676/840668210 kontaktieren.