Verabschiedung von Alt-Bürgermeistern

Die Gemeinderats- und BürgermeisterInnenwahlen im Februar dieses Jahres brachten auch einige Veränderungen in den Tiroler Gemeindestuben mit sich: Insgesamt 125 bisherige BürgermeisterInnen sind in der neuen Periode nicht mehr im Amt. Im Rahmen eines Festaktes in Igls wurde ein Großteil von ihnen seitens des Landes Tirol in Anwesenheit der Landesregierung und der Bezirkshauptleute in einem feierlichen Rahmen verabschiedet – darunter auch neun Alt-Bürgermeister aus dem Bezirk Schwaz. 

von links: BH Michael Brandl, Alt-Bürgermeister Gerhard Hundsbichler (Hippach), Alt-Bürgermeister Alois Aschberger (Wiesing), Alt-Bürgermeister Dr. Hans Lintner (Schwaz), Alt-Bürgermeister Friedl Abendstein (Schlitters), Alt-Bürgermeister Otto Mauracher (Buch in Tirol), Alt-Bürgermeister Hubert Hußl (Terfens), Alt-Bürgermeister Georg Wartelsteiner (Hainzenberg), Alt-Bürgermeister Fritz Brandner (Stumm i Z), Alt-Bürgermeister Johann Flörl (Hart im Zillertal), LHStv Josef Geisler, Bgm Franz Hauser (Schwendau), Vizepräsident des Tiroler Gemeindeverbandes. 

Repariert statt ausrangiert

 Mit dem Reparaturbonus erhalten Privatpersonen eine Förderung von bis zu 200 Euro für die Reparatur von Elektro- und Elektronikgeräten und/oder bis zu 30 Euro für die Einholung eines Kostenvoranschlags bei teilnehmenden Partnerbetrieben. Die Förderung wird direkt bei Bezahlung der Rechnung unter Vorlage eines Bons für eine Reparatur und/oder für einen Kostenvoranschlag abgezogen. 

Für den Zeitraum 2022 bis 2023 werden aus Mitteln des Österreichischen Aufbau- und Resilienzfonds 60 Mio. Euro zur Verfügung gestellt, um die Anzahl der Reparaturen von Elektro- und Elektronikgeräten in Österreich zu steigern. Die Förderung ist finanziert aus Mitteln der Europäischen Union – NextGenerationEU. 

Die Förderungsaktion startet mit 26. April 2022. Bons können so lange beantragt werden wie Budgetmittel vorhanden sind, längstens jedoch bis zum 31.12.2023. 

Wer kann eine Förderung beantragen? 

Die Förderungsaktion richtet sich ausschließlich an Privatpersonen mit einem Wohnsitz in Österreich. Pro Gerät kann ein Bon beantragt werden, welcher für eine Reparatur und/oder einen Kostenvoranschlag genutzt werden kann. Sobald dieser Bon beim Partnerbetrieb eingelöst wurde, kann neuerlich ein Bon beantragt und für ein weiteres Gerät genutzt werden. 

 

Der komplette Leitfaden zum Reparaturbonus hier zum Download (PDF)

 

A1 Telekom Glasfaser kommt nach Hart

Liebe HarterInnen,

Kurz zur Erinnerung, wie schon via Postwurf angekündigt: Am kommenden Donnerstag, 5. Mai, 19:00 Uhr, findet im Sitzungssaal der Gemeinde Hart der Infoabend der A1 Telekom zum Thema *Glasfaserausbau in Hart im Zillertal* statt. Interessierte Hausbesitzer od. Wohungseigentümer sind herzlich dazu eingeladen, wir stellen die Ausbaugebiete und Möglichkeiten vor. Die Gemeinde Hart fördert den Anschluss zudem, sodass Eigentümern gar keine bzw. nur geringe Einmalkosten für einen Highspeed-Glasfaseranschluss entstehen.

Ich freue mich auf Euer Interesse und Eure Teilnahme
Daniel Schweinberger, Bürgermeister

Information Eröffnung Recyclinghof Fügen/Fügenberg/Hart

Neues WSZ für Fügen, Fügenberg und Hart ab 1. Dezember in Betrieb

Am 1. Dezember nimmt das neue WSZ für die Gemeinden Fügen, Fügenberg und Hart offiziell seinen Betrieb auf. Die Anlage entspricht dem neuesten Stand der Technik und steht Bürgerinnen und Bürgern künftig an sechs Tagen in der Woche für die Abfallabgabe zur Verfügung: von Montag bis Freitag jeweils am Nachmittag und außerdem am Mittwoch und Samstag vormittags.

Öffnungszeiten ab 1. Dezember 2021

Montag13 bis 17 Uhr
Dienstag13 bis 17 Uhr
Mittwoch8 bis 12 Uhr13 bis 17 Uhr
Donnerstag13 bis 17 Uhr
Freitag13 bis 18 Uhr
Samstag8 bis 12 Uhr

Jeder Haushalt hat bereits seine Harter Card als Zutrittsberechtigung zugestellt bekommen. Eine eigene Infobroschüre im handlichen Querformat wurde ebenfalls an jeden Haushalt versendet. Darin befinden sich neben Details zum WSZ auch ein praktischer Übersichtsplan für die erste Orientierung vor Ort und eine Auflistung aller Abfallarten inkl. Trennanleitung. Mit der richtigen Abfalltrennung kann jeder und jede einen Beitrag leisten, dass Abfälle recycelt und Ressourcen geschont werden. Für einen reibungslosen Ablauf bei der Abgabe empfiehlt es sich, die Abfälle bereits zuhause ordentlich vorzusortieren!

 

Im WSZ können nahezu alle Haushaltsabfälle abgegeben werden – bargeldlos, einfach zugänglich und dank der großzügigen Überdachung auch bei Schlechtwetter im Trockenen. Die Modernisierung des Recyclinghofs war ein wichtiger Schritt, um die Anforderungen an eine bürgerfreundliche und umweltgerechte Abfallwirtschaft auch in Zukunft bestmöglich zu erfüllen.

 

Viele Fragen beantwortet auch die neue WSZ-Broschüre

Download Informationsbroschüre (PDF)

 

 

 

WA Ranhart – Eigentum für HarterInnen

Die Gemeinde Hart im Zillertal errichtet – gemeinsam mit der Firma Eberharter & Gruber eine Wohnanlage im Baugebiet Ranhart.
Hier entstehen ab nächstem Frühjahr 17 Eigentumswohnungen in traumhafter, sonniger und unverbaubarer Lage.

  • 8 Wohnungen je ca. 60 m²
  • 8 Wohnungen je ca. 80 m²
  • 1 Wohnung ca. 96 m²

Die Vergabe der Wohnungen erfolgt ausschließlich an Harter BürgerInnen & Familien – im Rahmen der gültigen Vergaberichtlinien (Punktesystem).
Weiters gibt es bestimmte Kriterien, die an den Kauf einer Wohnung gebunden sind: zB Verbot der Untervermietung, Gründung des eigenen Hauptwohnsitz, Einräumung von Vorkaufsrechten gegenüber der Gemeinde Hart (keine Investment- und Spekulationsobjekte).

Dazu veranstaltet die Gemeinde Hart zusammen mit dem Bauträger einen Informationstag, am Samstag, den 9. Oktober 2021, ab 09:00 Uhr.
Der Vortrag, bei dem unter anderem Grundrisse und Wohnungspreise präsentiert werden, dauert ca. 1,5 Stunden.
Wir teilen die interessierten / angemeldeten Harter BürgerInnen in kleinere Gruppen zu je 15 – 20 Personen ein, wir bitten daher um Anmeldung für den Vortrag im Gemeindeamt (siehe Formular unten) oder telefonisch unter 05288 62331 oder per mail an office@gemeinde-hart.com. Bei Bedarf finden die Vorträge (Dauer je ca. 1,5 Stunden) öfters an diesem Tag statt.

Bei etwaigen, weiteren Fragen zum Wohnbauprojekt steht euch in der Zwischenzeit Bgm-Stv. Daniel Schweinberger (0676 7007052 bzw. d.schweinberger@gemeinde-hart.com) zur Verfügung.

 

 

Die Informationsveranstaltung fand bereits am 9. Oktober 2021 statt. Sollten Sie weiterhin Interesse am Projekt haben, wenden Sie sich bitte an Bgm-Stv. Daniel Schweinberger, 0676 7007052, d.schweinberger@gemeinde-hart.com

 

 

EILMELDUNG: 23. Jänner 2021 – 11:00 Uhr

+++ Eilmeldung Corona Situation +++
Es wurden in der Region Vorderes Zillertal mehrere Infektionen mit der südafrikanischen COVID-Virusmutation nachgewiesen. Es besteht daher die Gefahr einer deutlich schnelleren Ausbreitung.
Es ergeht daher die Aufforderung an die Bevölkerung, sich strikt an die vorgegebenen Maßnahmen und Regeln zu halten.
Eltern werden dringendst gebeten, ihre Kinder nach Möglichkeit zuhause zu betreuen. Die Betreuungseinrichtungen stehen zwar grundsätzlich für jeden offen. Wir bitten diese aber nur bei dringendem Bedarf in Anspruch zu nehmen.
Vielen Dank für euer Verständnis und eure Mithilfe.

Passts auf euch und eure Mitmenschen auf, Bleibts gsund!

Aufruf zur COVID Bekämpfung (UPDATE 16. Nov. 2020)

Liebe HarterInnen!

Die Infektionszahlen im Bezirk Schwaz sind in den letzten Tagen weiter stark angestiegen. Nun gibt es per 17. November 2020 eine neue Verordnung, Teil eines „zweiten, harten Lockdowns“ – Die wichtigsten Punkte haben wir hier in dieser Grafik für euch zusammengefasst (Quelle: Sozialministerium)

Ich appelliere EINDRINGLICH an alle HarterInnen, die Maßnahmen einzuhalten!

 

Nur gemeinsam können wir es schaffen, die steigenden Covid-Zahlen wieder zu verringern!

Ich danke euch, für eure Disziplin, euer Verantwortungsbewusstsein und euer Durchhaltevermögen.

 

Bgm. Johann Flörl

COVID 19 -Update

Liebe Gemeindebürger/innen!

Aufgrund der aktuellen Situation, bitten wir euch nur in dringenden Fällen persönlich im Gemeindeamt zu erscheinen. Wenn möglich sollten die meisten Angelegenheit per Telefon unter 05288/62331 oder per Email: office@gemeinde-hart.com erledigt werden. Wir bitte um Verständnis!